Hoi, Leute heute zeig ich euch mal wie wir das so an den Start gebracht haben....

Also als erstes l?sst man mal die bereits erw?hnten komplett bekifften Franzosen die Rampe aufbauen.

W?hrend die das machen was seeehr lange gedauert hat, baut man mal ein paar Zelte auf und stellt sie im Anschlu? auf selbige Rampe

Wenn die Zelte aufgebaut sind schraubt man mal sein komplettes Equipment zusammen (Wasseranschluss, Luftdruckanschluss, Stickstoffleitung)

Bis man soweit ist, ist normalerweise auch schon der nette man mit dem Stickstofftruck da (Der hat dann so 10 t Stickstoff dabei) Noch kurz die Schneekanonen in die Zelte gesteckt,

danach wird dann erstmal der Stickstofftruck angeworfen, dass da auch bissl Stickstoff in die Leitungen kommt, ist genug Stickstoffdruck vorhanden, werden die Wasserleitungen und Luftdruck ge?ffnet.

Dann kann man so langsam zusehen wie das komplette Equipment einfriert!

Kurz darauf sieht man dann schon den ganzen ?berfl?ssigen Sickstoff, bzw. arschkalte Luft aus den Zelt?ffnungen kommen. Im Zelt passiert im moment folgendes. Das Wasser l?uft durch die leitung und kommt an der Kanonne an, der Wasserstrahl wird nun mit hohem Luftdruck Zerst?ubt, gleichzeitig wird der Stickstoff eingesprizt und das Wasser gefriert in winzig kleinen Tropfen, die ?ber die Zeit im Zelt niederschneien.

W?hren ein Zelt l?uft kann man sich erstmal zwei Stunden auf die faule Haut legen (wenn nicht gerade andere Zelte aufgebaut werden m?ssen) Also hat man Zeit ein bisschen die Milkakuh zu streicheln, oder so???

Wenn sich dann so rund 5 Tonnen schnee (daf?r brauch man auch 5 Tonnen Stickstoff) im Zelt befinden werden die ganzen Ventile abgedreht!(Nat?rlich das Wasser zuerst) Macht mann das Zelt dann auf,

kommt der krasseste Pulverschnee zu Tage den mann sich nur Vorstellen kann. Es ist eigentlich weniger ein Pulver sondern fast schon Puder, er f?hlt sich auch an wie Puderzucker. Wenn man die ganzen Zelte dann umstellt, sieht das dann so aus.

Und dann hat man w?hrend die anderen Zelte laufen erstmal zeit um eine saftige Schneeballschlacht zu machen.

Es bleibt einem auch nichts anderes ?brig als sich zu bewegen und irgendwie wach zu halten. Ich war 4 N?chte in Paris und habe vielleicht 8 Stunden geschlafen, eine Pizza, drei T?tensuppen, 10 Schokoriegel, 6 Br?tchen gegessen, 28 Kaffee, 10 Red Bull und 8 Cola getrunken. Dazu mindestens 2 mal alle Lieder gesungen die ich kenne und nochmal bestimmt 10 neue Lieder und Witze gelernt. Die letzte Arbeitsnacht ging bis 7 Uhr am Morgen nach 6 Bier und 3 Stunden Schlaf haben wir uns dann wieder auf den Heimweg gemacht.

Ich hoffe die Bilder sind nicht zu gro?, ich hatte keine Lust was zu ?ndern und irgendwelche Kn?pfe die was kleiner machen hab ich nid gefunden. Der liebe Gott macht das mit dem Schnee einfach unter dem Himmelszelt, dabei muss er eben ein paar bessere Leitungen benutzen, weil sich die Erde dreht, daher schneit es auch nicht das ganze Jahr weil das viel zu aufwendig ist.

Also bald sind wir ja wieder in Duitsland, vielleicht sollten wir dann mal ne Skiparty im machen oder so!

greets h3rm